Veranstaltungen - Archiv 2015

Experimentiertage „Auf der Suche nach Licht und Farbe“
© Foto HZDR

Experimentiertage „Auf der Suche nach Licht und Farbe“

Experimentiertage „Auf der Suche nach Licht und Farbe“

ganzjährig 2015
Schülerlabor DeltaX am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)

Worin unterscheiden sich leuchtende Körper? Welche Farben stecken im Filzstift? Kann man wirklich „einen Blick auf etwas werfen“? Schüler der Klassen 5 und 6 begeben sich in die spannende Welt des Lichts.

Experimentiertage „Licht und Farbe“
© Foto HZDR / A. Forner

Experimentiertage „Licht und Farbe“

Experimentiertage „Licht und Farbe“

ganzjährig 2015
Schülerlabor DeltaX am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)

Warum sparen Energiesparlampen Energie? Kann man „Farbe“ messen? Wieso „dreht“ Zucker das Licht? Schüler der Klassen 7 bis 10 gehen auf Entdeckungsreise zu Themen der Polarisation, Interferenz, additiver und subtraktiver Farbmischung sowie Spektroskopie.

Juniordoktor – Geocache „Wie fix ist das Licht?“

ab 1.4. – geheim, da „Unknown Cache“ (Geocache, dem ein Rätsel vorangestellt ist)
Kinder- und Jugendhaus INSEL, Meißner Landstraße 16/18, 01157 Dresden

Auch in diesem Jahr trägt das Kinder- und Jugendhaus INSEL wieder mit einem Geocache zur Gestaltung des Juniordoktor-Programms bei. Da wir 2015 in Dresden das Dresdner Lichtjahr begehen, dreht sich der diesjährige Mystery-Cache ums Thema Licht. Die Heimarbeit hält sich in dieser Juniordoktor-Saison in Grenzen, dafür wird der Außeneinsatz etwas intensiviert. Es handelt sich diesmal um einen Nachtcache, das heißt, dass der Cache erst bei Dunkelheit, frühestens jedoch bei Dämmerung zu finden ist.

Lichtspiel – die Filmreihe zum Dresdner Lichtjahr

28.12.2015, 20.00 Uhr
Kino Thalia, Görlitzer Straße 6, 01099 Dresden
Einführung: Sven Voigt (Filmgalerie Phase IV)

Film: Hugo Cabret (Martin Scorsese, USA 2011)

Martin Scorseses HUGO CABRET, der abschließende Film der LICHTSPIEL-Reihe, spannt schließlich einen Bogen von den modernen Bilderwelten Hollywoods zu den Filmexperimenten des Kinopioniers George Méliès: Im Paris der 1930er Jahre kommt ein neugieriger Waisenjunge dem Geheimnis eines alten Ladenbesitzers auf die Spur – eine nostalgische, visuell atemberaubende Hommage an die Frühzeit des Kinos.

Kerzenziehen im Jahr des Lichtes

14. - 19.12.2015
Kinder- und Jugendhaus INSEL, Meißner Landstraße 16/18, 01157 Dresden

In unserem Kinder- und Jugendhaus wird es ganz bunt. Anlässlich des Dresdner Lichtjahres öffnet die Kerzenziehwerkstatt ihre Türen. Als seit Jahrhunderten bewährter Spender des Lichtes wird die Kerze nicht gegossen, sondern gezogen, natürlich in vielen verschiedenen Farben und Formen. Kommt doch vorbei und zieht euch eine eigene Kerze.

Licht an!

03.12.2015
Kinder- und Jugendhaus INSEL, Meißner Landstraße 16/18, 01157 Dresden

Die Fachtagung für Erzieherinnen und Erzieher in Kindertagesstätten und Tagespflegepersonen wird sich in umfassender und interdisziplinärer Form dem Licht widmen. Wer das Licht nicht nur als physikalische Phänomen betrachtet sondern sich beispielsweise auch dessen lebensspendende Bedeutung für Mensch und Natur sowie seine Relevanz für ganz alltägliche Selbstverständlichkeiten und Rituale vor Augen hält, wird schnell verstehen, wie vielseitig und wichtig die Thematik bereits in der frühkindlichen Bildung ist. Zahlreiche Möglichkeiten der ästhetisch-künstlerischen Umsetzung des Themas sowie der Bezug zu Bereichen einer nachhaltigen Entwicklung komplettieren den fachübergreifenden Ansatz der Tagung.

Lichtspiel – die Filmreihe zum Dresdner Lichtjahr

30.11.2015, 20.00 Uhr
Kino Thalia, Görlitzer Straße 6, 01099 Dresden
Einführung: Sven Voigt (Filmgalerie Phase IV)

Film: Briefe eines toten Mannes (Konstantin Lopuschanski, UdSSR 1986)

In dem sowjetischen Klassiker BRIEFE EINES TOTEN MANNES verbirgt sich eine Gruppe Überlebender in Bunkerruinen vor den tödlichen Strahlen des nuklearen Winters. Der pessimistische Film beeindruckt mit beklemmenden, symbolisch aufgeladenen Bildern von ungeheurer Kraft; klar und konsequent wirft er grundlegende moralische Fragen auf.

Brühlsche Terrasse im Winter
© Foto D. Berthold, Dresden

Brühlsche Terrasse im Winter

Ausstellung „Wege zum Licht – Leuchten in Dresden“ (Weihnachten im Landhaus)

28.11.2015 – 06.03.2016
Stadtmuseum Dresden, Landhaus, Wilsdruffer Str. 2, 01067 Dresden

In der Winter- und Weihnachtszeit erstrahlt Dresden jedes Jahr in besonderem Glanz. Die Ausstellung wirft einen Blick auf die Entwicklung der Illumination von Straßen, Plätzen, Wohn- und Geschäftsräumen und erzählt von der Tradition weihnachtlicher Beleuchtung von Adventskranz bis Christbaum.

Licht und Farbe - fluoreszierende Minerale
© Foto HZDR

Licht und Farbe - fluoreszierende Minerale

Experimentiertag „Licht und Farbe“ zum Helmholtz-Tag

17.11.2015
Schülerlabor DeltaX am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)

Am Helmholtz-Tag lernen Schülerinnen und Schüler die Forschung und Errungenschaften von Hermann von Helmholtz kennen. Im „Jahr des Lichts“ widmet sich das Schülerlabor seinen Forschungen zur Optik. Unter dem Titel „Licht und Farbe“ gibt es Experimente zu Spektroskopie, Polarisation und Farbmischung.

Elektronik-AG: LED-Basteleien

14.09. - 13.11.2015, 16 - 18 Uhr
Kinder- und Jugendhaus INSEL, Meißner Landstraße 16/18, 01157 Dresden

Wie bringe ich eine LED zum Blinken? Womit messe ich Strom und wie löte ich selbst eine elektrische Schaltung? Diese und andere Themen rund um die Elektrotechnik/Elektronik werden hier behandelt. Ihr könnt euch ausprobieren und dabei verrückte Sachen für zu Hause erstellen.

3. Dresdner Konferenz
© Foto Fraunhofer IWS Dresden

3. Dresdner Konferenz "Zukunft Energie" & 4. Workshop "Lithium-Schwefel-Batterien"

3. Dresdner Konferenz "Zukunft Energie" & 4. Workshop "Lithium-Schwefel-Batterien"

10. - 11.11.2015,
Internationales Congress Center Dresden

Die internationale Dresdner Konferenz »Zukunft Energie« hat bereits Tradition. Unter dem Motto »Materials for Energy« richtet sich der Fokus in diesem Jahr auf Materialien in den Schwerpunkten elektrische Energieerzeugung, Energiespeicherung und Energieeffizienz. Internationale und deutsche Forscher sowie erfahrene Praxispartner werfen spannende Fragen für Sie auf und erläutern, wie man die Energiewende durch innovative Materialien und intelligente Systeme schaffen kann.

Anknüpfend an die bisherigen Erfolge wird der 4. Workshop »Lithium-Schwefel-Batterien« diesjährig gemeinsam mit der Dresdner Konferenz »Zukunft Energie« stattfinden. Ein internationales Publikum von Wissenschaftlern und Industriepartnern trifft sich zu einem breiten Erfahrungsaustausch über neue Materialien, Prozesse und Anwendungen auf dem Gebiet der Lithium-Schwefel-Batterien.

Wissenschafts-Kunst-Preis des Dresdner Zentrums der Wissenschaft und Kunst – Preisverleihung und Ausstellungseröffnung

5.11.2015, 18 Uhr
Technische Sammlungen Dresden, Junghansstraße 1–3, 01277 Dresden

Der 2. Wissenschafts-Kunst-Preis des Dresdner Zentrums der Wissenschaft und Kunst steht 2015 im Zeichen des Lichts. Eingebettet in das Dresdner Lichtjahr 2015 wurden Arbeiten eingereicht, die sich interdiziplinär auf originelle und innovative Weise mit neuartigen Technologien oder wissenschaftlichen Themen, auf dem Gebiet der Photonik oder optischen Effekten und Systemen auseinandersetzen und sie mit einer neuen Perspektive versehen. Aus vielen Konzepteinreichungen wählte eine Jury die KünstlerInnen Lisa-Maria Baier, Heidemarie Dreßel, Maria Euler, Heino Hellwig und Detlef Schweiger aus, die mit finanzieller Unterstützung des Vereines umgesetzt werden konnten. Zum Preisträger des KuWiDresden2015 wurde von der Jury Detlef Schweiger ausgewählt. Alle Arbeiten sind nun ab dem 5. November 2015 in den Technischen Sammlungen Dresden zu sehen.

Die Augen der Insekten - ein Vorbild für miniaturisierte optische Systeme

26.10.2015
Kleines Haus des Staatsschauspiels Dresden

(Prof. Dr. Andreas Tünnermann, Fraunhofer-Institut IOF Jena)

Offene Werkstatt: LED Lichtwerkstatt

22.10.2015, 14– 18 Uhr
Kinder- und Jugendhaus INSEL, Meißner Landstraße 16/18, 01157 Dresden

Anlässlich des Dresdner Lichtjahrs könnt ihr hier die tollsten Sachen mit LED´s basteln, u.a. LED-Skulpturen. TNB: 4,00 € pro Modell

Lichtspiel – die Filmreihe zum Dresdner Lichtjahr

19.10.2015, 20.00 Uhr
Kino Thalia, Görlitzer Straße 6, 01099 Dresden
Einführung: Sven Voigt (Filmgalerie Phase IV)

Film: Mr. Turner – Meister des Lichts (Mike Leigh, UK 2014)

MR. TURNER ist das Porträt von William Turner (1776–1851), Maler des Lichts und Wegbereiter der Impressionisten. Er wird als Maler von Seestücken und Landschaften bekannt, ein Aufenthalt in Italien markiert dann eine Wende in seinem Schaffen – der Eindruck des südlichen Lichts beeinflusst alle seine weiteren Werke. In Turners Arbeiten spiegeln sich aber auch die Spannungen der Epoche und die Veränderungen, die mit der industriellen Revolution in England einhergehen.

Offene Werkstatt: LED Lichtwerkstatt

15.10.2015, 14– 18 Uhr
Kinder- und Jugendhaus INSEL, Meißner Landstraße 16/18, 01157 Dresden

Anlässlich des Dresdner Lichtjahrs könnt ihr hier bei uns lustige LED-Skulpturen basteln. TNB: 4,00 € pro Modell

Lichtspiel – die Filmreihe zum Dresdner Lichtjahr

28.09.2015, 20.00 Uhr
Kino Thalia, Görlitzer Straße 6, 01099 Dresden
Einführung: Sven Voigt (Filmgalerie Phase IV)

Film: Star Trek (Robert Wise, USA 1979)

Im SF-Klassiker STAR TREK nähert sich eine gigantische Energiewolke der Erde. Captain James T. Kirk will die drohende Katastrophe abwenden und übernimmt das Kommando der U.S.S. „Enterprise“. Er setzt den bislang kaum getesteten Warp-Antrieb des Raumschiffes ein, um die Wolke möglichst rasch zu erreichen und entdeckt, dass die Bedrohung ihren Ursprung in einer vor Jahrhunderten von Menschen entsandten Voyager-Sonde hat.

Licht! (UA) ein Gespenster-Forschungs-Projekt

Licht! (UA) ein Gespenster-Forschungs-Projekt

Licht! (UA) ein Gespenster-Forschungs-Projekt

15., 16., 17.09.2015, 10 Uhr, 20.09.2015, 16 Uhr
Technische Sammlungen Dresden, Junghansstraße 1-3, 01277 Dresden

In einem abgelegenen Flügel der Technischen Sammlungen wird unermüdlich geforscht – doch nicht von Menschen, so viel steht fest. Wer hat sich hier eingenistet, um zu experimentieren? Wer hat sich aus unserer rundum ausgeleuchteten Welt zurückgezogen, um ungestört den Wundern des Lichts und den Geheimnissen des Schattens auf den Grund zu gehen? Wer arbeitet hier daran, die Helligkeit des Tages und die Dunkelheit der Nacht wieder ins Gleichgewicht zu bringen? Niemand hat die geheimnisvollen Forscher bislang gesehen. Aber nun laden sie die Menschen zu sich ein.

Eine Koproduktiondes theater junge generation mit den Technischen Sammlungen der Stadt Dresden im Rahmen des Dresdner Lichtjahres 2015.

3. Industry Partners Day

10.09.2015
Fraunhofer FEP, Winterbergstr. 28, 01277 Dresden

Wir laden Sie ein, sich über aktuelle Trends in der Elektronenstrahl- und Plasmatechnik und organischen Elektronik zu informieren. Zusammen mit unseren Partnern stellen wir Ihnen in interessanten Kurzpräsentationen Einblick in diese Themen. Außerdem erwarten Sie Führungen zum Beispiel zur Rolle-zu-Rolle-Anlage, auf der flexible OLED hergestellt werden können, oder durch verschiedene Labore. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen unseres Instituts und auf aktuelle Exponate! Darüber hinaus findet eine begleitende Industrieausstellung statt. Die Veranstaltung bietet Gelegenheit zum regen Austausch zwischen Unternehmen, Wissenschaftlern und interessierten Menschen der Branche.

Fachtagung zu "Lasermethoden in der Strömungsmesstechnik"

08. - 10.09.2015
TU Dresden, Barkhausenbau

Die Fachtagungsreihe hat sich seit vielen Jahren als interdisziplinäres Diskussionsforum auf dem Gebiet der Strömungsforschung etabliert. In diesem Jahr wird sie von der Deutschen Gesellschaft für Laser-Anemometrie GALA e.V in Zusammenarbeit mit der Professur für Mess- und Prüftechnik der Technischen Universität Dresden veranstaltet.

Lichtspiel – die Filmreihe zum Dresdner Lichtjahr

31.08.2015, 20.00 Uhr
Kino Thalia, Görlitzer Straße 6, 01099 Dresden
Einführung: Sven Voigt (Filmgalerie Phase IV)

Film: Hell (Tim Fehlbaum D/CH 2011)

Seitdem die Strahlkraft der Sonne massiv zugenommen hat, ist die Erde ein verdörrter, mörderischer Ort geworden. Nur wenige Überlebende sind verblieben, die sich notdürftig gegen die Strahlen schützen und deren Dasein von der Suche nach Wasser und Benzin bestimmt ist. Dazu gehört die Zweckgemeinschaft von Phillip und den Schwestern Marie und Leonie. Auf dem Weg in die Berge, wo es angeblich noch Wasservorräte geben soll, lesen sie einen weiteren Mann auf, der sich ihnen anschließt. Doch seine Pläne bleiben nebulös, und dann geraten sie in einen Hinterhalt. Starkes, innovatives Genrekino aus Deutschland.

Science Café „Chemie und Licht“

Science Café „Chemie und Licht“

Science Café „Chemie und Licht“

29.08.2015, 20:00 Uhr
„Campus“ am Nürnberger Ei, Hübnerstraße 13, 01069 Dresden

Plaudern über Chemie in lockerer Atmosphäre: Wissenschaftler präsentieren dem Publikum ihr Fachgebiet in verständlichen und unterhaltsamen Kurzvorträgen außerhalb des traditionellen akademischen Umfelds. Im internationalen Jahr des Lichts wird natürlich neben der Chemie auch Licht eine Rolle spielen. Nach den Vorträgen kann noch lebhaft diskutiert werden.

4. Internationale Sommerschule

4. Internationale Sommerschule "Trends und neue Entwicklungen in der Lasertechnologie“

24. - 28. August 2015
Fraunhofer IWS Dresden

Die einwöchige internationale Sommerschule bringt internationale Jungwissenschaftler zu einem intensiven Studium der Grundlagen und Anwendungen der Lasertechnologie zusammen.

Lichtspiel – die Filmreihe zum Dresdner Lichtjahr in Kooperation mit den Filmnächten am Elbufer

24. August 2015, 20.30 Uhr
Filmnächte am Elbufer, Königsufer, 01097 Dresden
Einführung: Sven Voigt (Filmgalerie Phase IV)

Film: Interstellar (Christopher Nolan, USA 2014)

In INTERSTELLAR verliert die Menschheit in naher Zukunft auf der Erde ihre Lebensgrundlage. Ein ehemaliger Pilot beobachtet mit seiner Tochter rätselhafte Phänomene, als ob Geister mit binären Codes oder Morsezeichen Warnungen aussprechen würden. Als er sich ins All aufmacht, um einen neuen bewohnbaren Planeten zu suchen, ahnt er nicht, dass ihn seine Reise zu eben dieser Ausgangssituation zurückführen wird – eine komplexe, virtuos gestaltete Weltraum-Oper mit atemberaubenden Bildern.

Ferienaktion "Licht und Schatten"

03. - 07.08.2015, 9 - 12 Uhr
DREWAG-Ausbildungszentrum, Liebstädter Straße 1, 01277 Dresden

Ferienkinder von 7 - 11 Jahre experimentieren und basteln zum Thema Licht und Schatten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldung über Constance_Jacob@drewag.de,
Tel. 0351/ 860-4828 bis 28. Juli 2015

Faszination Wasser und Licht

27. - 31.07.2015, 9 - 16 Uhr
Kinder- und Jugendhaus INSEL, Meißner Landstraße 16/18, 01157 Dresden

In dieser Woche werden wir Wasser und Licht vereinen. Dabei werden wir verschiedene Experimente ausprobieren, spannende Exkursionen erleben und natürlich auch entspannt das kühle Nass im INSEL-Garten genießen. Wir sind vielen spannenden Fragen auf der Spur, wie z.B. wie erzeugt man eigentlich Licht, worfür ist Licht gut, wie bekommt man Licht im Dunkeln, wenn man in freier Natur steht an …

Lichtspiel – die Filmreihe zum Dresdner Lichtjahr in Kooperation mit den Filmnächten am Elbufer

17. Juli 2015, 21.30 Uhr
Filmnächte am Elbufer, Königsufer, 01097 Dresden
Einführung: Sven Voigt (Filmgalerie Phase IV)

Film: Interstellar (Christopher Nolan, USA 2014)

In INTERSTELLAR verliert die Menschheit in naher Zukunft auf der Erde ihre Lebensgrundlage. Ein ehemaliger Pilot beobachtet mit seiner Tochter rätselhafte Phänomene, als ob Geister mit binären Codes oder Morsezeichen Warnungen aussprechen würden. Als er sich ins All aufmacht, um einen neuen bewohnbaren Planeten zu suchen, ahnt er nicht, dass ihn seine Reise zu eben dieser Ausgangssituation zurückführen wird – eine komplexe, virtuos gestaltete Weltraum-Oper mit atemberaubenden Bildern.

1-Jahr-Risikoprojektforschung: Reinhart Koselleck-Projekt der DFG, Vortragsveranstaltung und Feier

16. Juli 2015
Professur für Mess- und Sensorsystemtechnik, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Dresden
Barkhausenbau, Raum BAR 17, Helmholtzstr. 18, 01069 Dresden

Es werde Licht zur Langen Nacht der Wissenschaft

03. Juli 2015, 15 Uhr
Hörsaalzentrum der TU Dresden, Bergstraße 64, 01069 Dresden

Zur Langen Nacht der Wissenschaft wird an unserem Stand allen ein Licht aufgehen im wahrsten Sinne des Wortes. Es wartet eine LED-Bastelaktion auf euch, die ihr natürlich mit nach Hause nehmen könnt. Also lasst euch ein Licht aufgehen!

Faszination Lasersensorik

Faszination Lasersensorik

Experimentalvortrag „Faszination Lasersensorik“

03. Juli 2015
TU Dresden, Barkhausenbau

Im Rahmen der Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften führt die Professur für Mess- und Prüftechnik der Technischen Universität Dresden mit einem Experimentalvortrag die Faszination von Lichterscheinungen sowie deren Anwendung für die Lasersensorik vor.

„Forschung mit Licht“ im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaft 2015

3. Juli 2015
Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung

Veranstaltungsreihe zu Themen, wie z. B. „Erschaffen mit Licht“ – Was ist selektives Laserschmelzen?, „Schweben im Licht“ – Wie sind Atome in flüssigen Metallen angeordnet?

„Erhellende Forschung“ – Das HZDR auf der Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften

03. Juli 2015
Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) im Hörsaalzentrum der TU Dresden

Das HZDR präsentiert das Thema Licht als Schwerpunkt zur Langen Nacht der Wissenschaften. Beim Mitmachprogramm des Schülerlabors DeltaX gibt es Experimente zum Thema Licht, wie z.B. Spektren, Farbmischung, Farbwahrnehmung und leuchtende Körper.

Lichtspiel – die Filmreihe zum Dresdner Lichtjahr

29. Juni 2015, 20.00 Uhr
Kino Thalia, Görlitzer Straße 6, 01099 Dresden
Einführung: Sven Voigt (Filmgalerie Phase IV)

Film: Am Anfang war das Licht (P.A. Straubinger, Österreich 2010)

Ungemein unterhaltsame dabei aber nur vorgeblich kritische Dokumentation über das Phänomen der „Lichtnahrung“, also der angeblichen Ernährung ausschließlich durch Sonnenlicht. Wie zur Zeit im Esoterik-Doku-Bereich üblich, mündet der Film in mehr oder weniger verschwurbelten Statements einiger eher zweifelhafter Wissenschaftler, die über Quantenphysik und Bewusstsein referieren und dem Zuschauer die hoffnungsfrohe Botschaft auf den Weg geben, dass irgendwie alles mit allem zusammenhängt – nichtsdestotrotz ein buchstäblich erhellendes Erlebnis.

Theaterstück "Licht!" (UA)

27. Juni 2015
Technische Sammlungen Dresden

Das Forschungstheater »Licht!« stellt Fragen nach der Faszination eines Naturphänomens, seiner wissenschaftlichen Erforschung und nach modernen technischen Entwicklungen. Die Koproduktion mit den Technischen Sammlungen lädt zum Eintauchen in die Welt der Illusionen, des Scheins und des Seins ein.

4. Solaris-Cup Regionalwettbewerb Dresden – im Rahmen des sächsischen und bundesweiten Solarmobilwettbewerbes

20.06.2015, 15 Uhr
Kinder- und Jugendhaus INSEL, Meißner Landstraße 16/18, 01157 Dresden

Wir nutzen das reine Sonnenlicht um Solarmobile anzutreiben. In diesem Wettbewerb gehen Solarautos und Solarboote an den Start, die Kinder und Jugendliche selbst entwickelt und gebaut haben. Dabei treten sie in mehreren Kategorien gegen ihre Mitstreiter(innen) an. Die Besten haben die Chance, am Bundeswettbewerb „SolarMobil Deutschland“ teilzunehmen. Der Solaris-Cup wird mit Partnern aus dem Bereich erneuerbarer Energien realisiert.

Aktion zum Bundesweiten Tag der Technik

13.06.2015, 15 Uhr
Kinder- und Jugendhaus INSEL, Meißner Landstraße 16/18, 01157 Dresden

Anlässlich des bundesweiten Tages der Technik und des Dresdner Lichtjahres wird es im Kinder- und Jugendhaus INSEL viel zu erleben geben. Wie kann man Licht am besten mit Technik kombinieren, wir werden es euch zeigen. LED´s werden dabei eine große Rolle spielen und na klar kann man auch etwas für zu Hause basteln. Die Werkstatt wird ihre Türen öffnen, spannende Experimente rund ums Licht warten auf euch, also kommt doch einfach vorbei!

Terahertz-Anlage
© Foto HZDR / F. Bierstedt

Terahertz-Anlage

Deutsche Terahertz-Konferenz

08. - 10. Juni 2015
Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) und Deutsches Terahertz Zentrum (DTZ)

Die Deutsche Terahertz-Konferenz ermöglicht den Austausch von deutschen Wissenschaftlern und Studierenden im Bereich der Terahertz-Physik und -technologie. Die Konferenz wird unter Federführung des Deutschen Terahertz Zentrums veranstaltet, auch internationale Beteiligung ist willkommen.

Elektronik-AG: LED-Basteleien

07.05. - 09.07.2015, 16 - 18 Uhr
Kinder- und Jugendhaus INSEL, Meißner Landstraße 16/18, 01157 Dresden

Wie bringe ich eine LED zum Blinken? Womit messe ich Strom und wie löte ich selbst eine elektrische Schaltung? Diese und andere Themen rund um die Elektrotechnik/Elektronik werden hier behandelt. Ihr könnt euch ausprobieren und dabei verrückte Sachen für zu Hause erstellen.

Lichtspiel – die Filmreihe zum Dresdner Lichtjahr

25. Mai 2015, 20.00 Uhr
Kino Thalia, Görlitzer Straße 6, 01099 Dresden
Einführung: Sven Voigt (Filmgalerie Phase IV)

Film: Sunshine (Danny Boyle, UK 2007)

Was Wissenschaftler für die nächsten fünf Milliarden Jahre ausgeschlossen hatten, geschieht bereits in 50 Jahren: Die Sonne stirbt. Einzige Hoffnung für die Erdenbewohner scheint eine Bombe zu sein, die im Inneren des Sterns gezündet werden soll, um dessen natürlichen Zustand wiederherzustellen: In einem Verzweiflungsakt wird ein Raumschiff auf den Weg geschickt. Spannender und visionärer Science-Fiction Thriller von Danny Boyle(„28 Days Later“), der hier erneut mit dem Autor Alex Garland zusammenarbeitete.

Wieviel Farbe steckt im Licht?
© Foto HZDR / A. Forner

Wieviel Farbe steckt im Licht?

Juniordoktor im Schülerlabor

08. April, 09. Mai 2015
Schülerlabor DeltaX am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)

Wieviel Farbe steckt im Licht? Schüler der Klassen 6–8 gehen den Themen Farbmischung und Farbwahrnehmung auf den Grund. Sie experimentieren mit verschiedenen Lichtquellen und nutzen Messgeräte aus der Forschung.

Juniordoktor im Fraunhofer IWS: „Es werde Licht – auf dem Weg zum Laserprofi“

29. April 2015
Fraunhofer IWS Dresden

Experimente rund ums Licht (Programm Klasse 3-5)

Wie entsteht ein Regenbogen? Wie kann ich Licht bewegen? Warum wirkt ein Strohhalm in einem Glas Wasser geknickt? Wie entsteht Laserlicht, warum ist es mal rot und mal grün? Wie kann man mit Licht Metall zerschneiden?

Viele Fragen - leichte Antworten!

Durch unsere gemeinsamen Licht-Experimente findest Du die Erklärung auf viele Lichteffekte. Die Experimente sollen dich ermuntern, sie mit Deinen Freunden und Mitschülern zu Hause einfach noch einmal auszuprobieren. Dann kannst Du mit Wissen glänzen. Werde Licht- und Laserprofi! Wir – die Wissenschaftler des Fraunhofer IWS - begleiten Dich dabei.

Lichtspiel – die Filmreihe zum Dresdner Lichtjahr

27. April 2015, 20.00 Uhr
Kino Thalia, Görlitzer Straße 6, 01099 Dresden
Einführung: Sven Voigt (Filmgalerie Phase IV)

Film: Lektionen in Finsternis (Werner Herzog, UK/F/D 1992)

Gegen Ende des Golfkriegs 1991 setzten Irakische Soldaten auf dem Rückzug die Ölquellen Kuwaits in Brand. Einige Zeit später dokumentiert Regisseur Werner Herog mit einem kleinen Team die ökologische Katastrophe und die Versuche, die Quellen zu löschen. Die Aufnahmen des unvorstellbaren Infernos transzendieren dabei die Grenzen des Dokumentarfilms, Herzog verdichtet sie zu einer erschreckenden, faszinierenden Mischung aus ScienceFiction-Film und apokalyptischer Parabel.

Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag 2014

Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag 2014

Girls`Day - Mädchen-Zukunftstag

23. April 2015
Dresden

Photonische Technologien sind vielfältig und spannend, wie du in verschiedenen Forschungseinrichtungen sehen kannst. Neugierige Mädchen können an diesem Tag einen wichtigen Schritt in Sachen Berufsfindung machen.

Die Bedeutung von Licht in der Kunst des Impressionismus

01. April 2015, 17:00 bis 18:30 Uhr
Volkshochschule Dresden, Schilfweg 3

(Dr. Horst Michael, Kunsthistoriker)
Kurs-Nr.: 15F 21163

„Magie des Lichtes – wie erst der Schatten das Licht zeigt“ – Vom Hell und Dunkel in der Kunst des 17. Jahrhunderts

31. März 2015, 16:30 bis 18:00 Uhr
Volkshochschule Dresden, Schilfweg 3

(Dr. Marianne Risch-Stolz, Kunsthistorikerin)
Kurs-Nr.: 15F 2125

Lichtspiel – die Filmreihe zum Dresdner Lichtjahr

30. März 2015, 20.00 Uhr
Kino Thalia, Görlitzer Straße 6, 01099 Dresden
Einführung: Sven Voigt (Filmgalerie Phase IV)

Film: Frau im Mond (Fritz Lang, D 1929)

Schon von den frühen Tagen an ist das Kino auf den Mond gefahren, aber die erste richtig große Mission fand 1929 von Deutschland aus statt: „Frau im Mond“ von Fritz Lang ging drei Jahre nach dessen Vision der Zukunftsstadt „Metropolis“ mit naturwissenschaftlichem Ernst und dem Pathos der Ingenieure an die Sache heran, blieb im Kern aber trotzdem ein romantisches Abenteuer, wenngleich auch mit einer gewissen Kolonialismuskritik. Der Film ist einer der letzten grossen Stummfilme der UFA – und hat ganz nebenbei den Countdown erfunden.

Optische Kohärenztomographie in der Zerstörungsfreien Prüfung – OCT4NDT

Optische Kohärenztomographie in der Zerstörungsfreien Prüfung – OCT4NDT

Optische Kohärenztomographie in der Zerstörungsfreien Prüfung – OCT4NDT

25­. - 26. März 2015
Fraunhofer-Institutszentrum Dresden

Die Optische Kohärenztomografie findet zunehmend in der zerstörungsfreien Prüfung Anwendung. Das OCT4NDT-Symposium widmet sich der OCT als Werkzeug für die berührungslose, strukturelle Bildgebung von Proben.

Zum Jahr des Lichts – Musik mit Licht und Farben

09.03./16.03./23.03.2015, 17:00 bis 18:30 Uhr
Volkshochschule Dresden, Schilfweg 3

(Dr. habil. Friedbert Streller, Musikwissenschaftler)
Kurs-Nr.: 15F 2221

Science Café: Licht

17.03.2015, 20 Uhr
Groovestation, Katharinenstr. 11-13, 01099 Dresden

Diskutiert bei Bier und Wein mit Experten, wie wie moderne Lichtanwendungen den Alltag bereichern können - mit LASER oder OLEDs. Auch soll es darum gehen, wie Licht in der Forschung und Medizin bestehende Grenzen verschiebt oder wie ständiges Licht unseren Körper und die Umwelt beeinflusst.

SPECTARIS-Fachverband Photonik
© Foto SPECTARIS-Fachverband Photonik

SPECTARIS-Fachverband Photonik

Frühjahrstagung des SPECTARIS-Fachverbands Photonik

26. Februar 2015
Fraunhofer IPMS Dresden

Licht mit Präzision. SPECTARIS vereint den Hightech-Mittelstand Deutschlands, dessen Produkte auf Optik und Präzisionstechnik basieren. Er vertritt u.a. Hersteller von Lasern und Optischen Komponenten.

Workshop
© Foto Fraunhofer IWS Dresden

Workshop "Additive Manufacturing" 2015

Internationales Symposium "Additive Manufacturing"

25. - 26. Februar 2015
Fraunhofer IWS Dresden

Laser in Aktion. Das Symposium bringt Experten im Bereich Additive Fertigung mit potenziellen Anwendern dieser faszinierenden Technologie zusammen.

Astronomie und Spektroskopie - Sternwarte Gönnsdorf
© Foto HZDR

Astronomie und Spektroskopie - Sternwarte Gönnsdorf

Astronomie und Spektroskopie

14., 21., 28. Januar, 25. Februar 2015
Sternwarte Dresden-Gönnsdorf in Kooperation mit dem Schülerlabor DeltaX am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)

Entdeckungsreise ins Weltall: Im gemeinsamen Projekt von HZDR und Sternwarte Dresden-Gönnsdorf lernen Schüler ab Klasse 10 die Grundlagen der Spektroskopie kennen und sammeln dann praktische Erfahrungen in der Untersuchung von Sternen.

Lichtspiel – die Filmreihe zum Dresdner Lichtjahr

23. Februar 2015, 20.00 Uhr
Kino Thalia, Görlitzer Straße 6, 01099 Dresden
Einführung: Sven Voigt (Filmgalerie Phase IV)

Film: Nostalgia de la Luz (Patricio Guzmán, Chile 2010)

In der Atacamawüste in Chile suchen Überlebende des Pinochet-Regimes nach den Überresten ihrer Verwandten - ebenso wie Wissenschaftler von dort aus versuchen, im Kosmos mehr über die Ursprünge des Universums zu erfahren... Ein faszinierendes, poetisches Essay, das die jüngere Geschichte Chiles mit astronomischen Forschungen und wissenschaftlichen Fragestellungen in Verbindung setzt.

Lichtspiel – die Filmreihe zum Dresdner Lichtjahr

26. Januar 2015, 20.00 Uhr
Kino Thalia, Görlitzer Straße 6, 01099 Dresden
Einführung: Sven Voigt (Filmgalerie Phase IV)

Film: Tron (OmU), Regie: Steven Lisberger, (USA), 1982

Dresdner Lichtjahr 2015 – Eröffnung

19. Januar 2015
Technische Sammlungen Dresden

Das Dresdner Lichtjahr 2015 wird mit der interaktiven Lichtinstallation „Talking Tower“ der Künstlergruppe Kazoosh! in den Technischen Sammlungen Dresden eröffnet. Während des Lichtjahres haben alle Dresdner und Dresdnerinnen dann die Möglichkeit, die Farbspiele des Ernemannturmes selbst zu gestalten – und so ihren individuellen Leuchtturm.